Moto Guzzi Bäcker GmbH
Am Bült 4
D-48366 Laer
-------------
Fon: +49(0)-2554-6475
Fax: +49(0)-2554-6476
E-Mail: office@motoguzzi-baecker.de
-------------
Di - Fr:     11°° bis 18°° Uhr
Samstag: 15°° bis  18°° Uhr
Geschichte PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

Meine Firma, die Moto Guzzi Bäcker GmbH befindet sich in den Räumen der alten Weberei im Herzen des Ortes Laer im westlichen Münsterland.

Für mich begann meine Moto Guzzi Laufbahn 1976 mit dem Kauf einer 750 S3. Damit hatte ich zum ersten Mal ein Motorrad mit richtigen Bremsen und einem phantastischen Fahrwerk.

1981 begann ich mit der leicht modifizierten S3 Zuverlässigkeitsrennen am Hockenheim Ring und auf der Nordschleife des Nürburgrings zu fahren. Die Guzzi ermöglichte es aber auch, nach der Montage eines Gepäckträgers und einer 2 Mann Sitzbank, mit ihr samt Freundin die europäischen Landstraßen zu erkunden.

Da bei den “ZuVi“ Rennen den kreativen Veränderungen an der Guzzi viele TüV Hürden im Wege standen, wechselte ich in die im Vorjahr neu entstandene BOT Klasse. Dort konnte sich das Erfinderherz richtig austoben.

Wichtig war nur, dass das Motorrad 2 Zylinder, nicht mehr als 1000cccm und 2 Räder hatte, der Rest war frei. Es wurde ein Serien Guzzi Rahmen mit 1000er Motor, EPM Felgen und FI Gabel aufgebaut. Beim 1. Rennen am Nürburgring wurde ich auf Anhieb 3. bei feuchten Verhältnissen.

Bei trockener Strecke neigte das Motorrad aber zu chattering, nur das diesen Begriff damals noch keiner kannte. Abhilfe schaffte erst ein modifizierter Serienrahmen mitsamt 17“ Vorderrad. Damit lag die Guzzi wieder „wie ein Brett“…

Ender der 80er Jahre führ ich für das Moto Thomé Racing Team, natürlich auf Guzzi.

Danach übernahm ich das Rennteam der Stein Dinse GmbH, bekam ein Zentralrohrfahrwerk von BePoNo für die 2 Ventil Guzzi, und 1993 eine der ersten Daytona´s.

1994 gründete ich die Fa. Bäcker Guzzi, und befasste mich von da an hauptberuflich mit dem Thema Moto Guzzi. Meine Firmenphilosophie war immer, dass die Kundenzufriedenheit an 1. Stelle stehen muß und ich eine Anlaufstelle für Guzzi- Fans und Interessierte schaffen wollte, die es in dem Umfang bisher so noch nicht gab. Ich stellte die Firma am Anfang auf 4 Säulen:

  • An- Verkauf gebrauchter Guzzi´s mit GARANTIE
  • Reparaturen ausschließlich von Guzzi´s
  • BOT- erprobtes Tuning von Motor und Fahrwerk
  • Spezialaufbauten auf Guzzi Basis mit TüV

1999 baute ich in der Fabrikfront einen Showroom mit Schaufenster und wurde offizieller Vertragshändler, damit kam eine 5. Säule dazu.

  • Neumaschinenverkauf/ Zubehör / E- Teile

Die Firma entwickelte sich von Jahr zu Jahr und 2003 gründete ich die Moto Guzzi Bäcker GmbH.

2005 bezogen wir innerhalb der Fabrik neue Räumlichkeiten mit ca. 1000 qm.

Die Werkstatt wuchs auf 300qm, so dass jeder der inzwischen auf 4 Mitarbeiter angewachsenen Belegschaft einen kompletten Arbeitsplatz hat. Dazu gibt es jetzt einen extra Raum für Dreh und Fräsmaschinen, Schweißarbeiten etc.

Unsere „Gebrauchten“ stehen jetzt in einer Halle mit über 400 qm.

Am 22. Februar 2008 wurde ich als weltbester MOTO GUZZI Händler 2007 ausgezeichnet. Es gratulierten Roberto Colaninno, Chef der Piaggio Gruppe Tommaso Giocoladelli, Chef MOTO GUZZI Mandello del Lario Als Belohnung holte ich mir direkt im Werk in Mandello eine MGS 01 ab, die ich leider selbst bezahlen musste.

Am 28.01.2010 wurde ich in Monte Carlo erneut zum weltweit besten Moto Guzzi Händler für das Jahr 2009 gekürt. Es gratulierten Roberto Colaninno, Chef der Piaggio Gruppe, Stefano Sterpone, Executive Vice President Piaggio, sowie Angelo Mazzone, general Manager Piaggio Deutschland. Am schönsten war aber zu sehen, dass Herr Colaninno nun wirklich Moto Guzzi nach vorne bringen will, das war auf der Händler Tagung deutlich zu spüren…